Am 14.06.2012 um ca. 13.30 Uhr ereignete sich in Göttingen erneut ein Anquatschversuch. Die betroffene Person gehört zum weiteren Umfeld der Göttinger linken Szene. Die Person kam gerade aus ihrer Haustür und war auf dem Weg zur Uni.

Auf dem Parkplatz vor dem Haus wurde die Person zunächst mit Namen angesprochnen und sollte diesen bestätigen.

Der Mensch stellte sich mit Handschlag als Herr Steer/Stehr vor. Ein Kollege aus Hannover habe ihn geschickt, von seinem Studium (konkrete Angabe) erzählt und meine, dass er vielleicht einen Job suche. Als die betroffene Person daraufhin fragte, woher er komme, da er ihm ja immerhin einen Job anbieten wollte, entschuldigte sich der Mensch und gab an von der Polizei zu sein.


Die betroffene Person ging nun auf Abstand. Der geoutete Bulle sagte nun, er solle sich nicht erschrecken "manche sagen Polizeibeamter, andere Scheiß-Bulle", aber er sei nur da, um ihm einen Job anzubieten.
Ein Kollegen aus Hannover habe mal ein "Fernschreiben" oder ähnliches der betroffenen Person bearbeitet und sei aufgrund dessen auf ihn aufmerksam geworden.

Der Bulle versicherte der betroffenen Person nochmals, dass er sich bei Interesse weiter erkundigen könne.

Die betroffene Person versuchte, das Gespräch so schnell wie möglich zu beenden. Er gab an weder jetzt, noch irgendwann anders Zeit zu haben.

Der Bulle spielte Verständnis vor, meinte jedoch, dass er der Ansicht sei, dass Studenten einen Job bräuchten, da das Leben ja nicht so günstig sei und "man ja bestimmt viel unterwegs sei".
Als die betroffene Person erneut entgegenete, keinerlei Interesse zu haben, wendete sie sich ab und ging weg.

Das einzige auffällige Auto war ein schwarzer Kombi, höchstwahrscheinlich ein VW-Passat, welcher während des Gesprächs in der Nähe gehalten hat. Die betroffene Person meint, einen weiteren Menschen erkannt zu haben. Beim Kennzeichen ist sich die betroffene Person nicht sicher, aber vermutlich lautete das Kennzeichen "GÖ-PD-??" oder "GÖ-PC-??".

Der Bulle, welcher sich als Steer/ Stehr vorstellte, war ca. 1,80m groß, eine etwas füllige Figur, dunkles Haar mit grauen Ansätzen, sowie einen grauen Oberlippenbart.

Im Vorfeld des Anquatschversuchs bekam die betroffene Person ca. eine Dreiviertelstunde vorher eine SMS auf ihr Handy, in der ihm ebenfalls ein Job angeboten wurde, mit welchen die Person 500€ monatlich verdienen könne. Einen Hinweis auf einen Absender gab es nicht. Es wurde nicht erwähnt, um was für eine Art Job es sich handeln würde.

Am 14.3.2012 gab es in Göttingen bereits einen Anquatschversuch mit einer ähnlichen Masche. Der Personenbeschreibung nach, könnte es sich um denselben Beamten handeln.

Link zum Anquatschversuch vom März 2012.

Macht Anquatschversuche öffentlich, Ihr habt nichts falsch gemacht. Holt Euch Hilfe oder Unterstützung bei euren Gruppen und GenossInnen und/oder Eurer Ortsgruppe der Roten Hilfe! Fertigt ein Gedächtnisprotokoll an! Lasst Euch nicht einschüchtern! Lasst Euch bei Anquatschversuchen nicht auf ein Gespräch ein!
Passt auf Euch auf und seid solidarisch miteinander!!

Rote Hilfe Göttingen

Ortsgruppen-Seiten



Umgezogen? Download Änderungsformular

Sonderseiten

beugehaft banner 01

Aussageverweigerung!

Link-Tipp